#3Frauen1Buch November #02


Frosty the snowman...*summ*


Hallo zusammen,

wir haben Freitag und heute steht unsere zweite Etappe um unsere Abenteuer mit Frosty...ähm pardon Mr. Frost und Katie King an.

Wollen wir doch mal sehen wie wir drei Damen (vom Bücherschrank :P ) diese elf Kapitel fanden. Welche Überraschungen auf und warteten und welche Emotionen und überfielen.

Doch seht selbst, was wir zu sagen haben.
Liebe Grüße

Tii

Informationen zum Buch

Katies Chef Leonard Frost macht seinem Namen alle Ehre. Er ist kalt wie Eis, hart wie Stahl und lässt jede Fröhlichkeit um sich herum erstarren. Als seine persönliche Assistentin ist Katie seinen Launen gnadenlos ausgeliefert und hat kaum Zeit für ihre kleine Tochter.

Nach einer Auseinandersetzung muss Katie um ihren Job bangen, doch kurz darauf taucht Mister Frost in ihrem Vorgarten auf und es ist unschwer zu erkennen, dass er ihre Hilfe braucht. 

Durch einen höchst sonderbaren Vorfall ist ihm klargeworden, dass in seinem Herzen keine Wärme ist und nur Katie kann ihm dabei helfen, das zu ändern.

Doch wie erwärmt man das Herz eines Eisklotzes, ohne ihn damit zum Schmelzen zu bringen?




Melinda sagt:

In diesem Leseabschnitt lernen wir Leonard Frost besser kennen. Immer wieder erhaschen wir einen winzigen Blick auf die Umstände, die ihn zu dem Mann gemacht haben, der er nun ist: Kalt, arrogant, herzlos.

Dieser Leseabschnitt war zudem spannend und auch rührend. Von Schusswunden bis hin zu berührten Herzen wurde alles geboten und ich konnte kaum aufhören zu lesen.
Katies Wandlung in ihrem Verhalten Mister Frost gegenüber ist herrlich zu verfolgen. Sie ist schlagfertig, mutig und stark. Auch wenn er es noch nicht zugeben mag, bin ich mir sicher, dass das genau das ist, was Mister Frost braucht. Wärme im Herzen... So wie das kleine Mädchen, das nur er zu sehen scheint, sagte. 

Das ungleiche Team ist weiterhin auf der Suche nach einer Lösung aus Leonard Frosts misslicher Lage. Dabei werden auch bekannte Märchen nicht ausgelassen.
Phoebe, Katies kleine Tochter, ist jetzt schon meine kleine Heldin in dieser Story. Sie ist unheimlich klug und hat ein so großes Herz wie ihre Mama. Es würde mich nicht wundern, wenn sie einen großen Teil zur Erlösung von Mister Frost beiträgt.
Durch sie bzw. mit ihr zusammen erhalten wir ein neues Puzzlestück für das Bild von Frosts traumatisierender Vergangenheit.
Katies Mutter, die durch ein Augenleiden fast blind ist, scheint auch sehr viel mehr zu "sehen" als alle annehmen.

Das letzte Kapitel hat mich emotional auseinander genommen und mich nach Taschentüchern greifen lassen. Bisher gefällt mir die Geschichte wirklich sehr gut!


Michelle sagt:

Weiter geht es mit Runde 2. Charakterveränderungen und -entwicklungen stehen an erster Stelle. Und ICH finds sowas von genial. :D
Katie merkt, dass sich die Karten neu gemischt haben und sieht sich in einer neuen und besseren Position, wenn es um sie und ihren Chef Mr. Frost geht.

Dieser merkt nämlich schnell, dass er ohne Katies Hilfe nicht die geringste Chance hat wieder zu seiner ursprünglichen Person zurück zu finden.
Katie nutzt diese Chance und trumpft auf.
Ich habe die Frau sowas von gefeiert das glaubt ihr nicht.
Das neue Selbstbewusstsein, ihre frechen Sprüche und ihre klaren Verhandlungen bzw. Begründungen und Erklärungen waren einfach der OBERHAMMER. Ich habe so lachen müssen und genoss diese Veränderung total.

Die Spurensuche beginnt und Mr. Frost und Katie schaffen es doch langsam Puzzleteil für Puzzleteil zusammen zusetzen. Die Ereignisse und Erlebnisse helfen Katie dabei mehr über den unnahbaren Chef zu erfahren und da gab es so einiges interessantes zu lesen. Aber auch Mr. Frost, der erst seine harte Schale aufrecht halten wollte, merkt schnell, dass dies gar nicht mehr möglich ist. Die Geschehnisse lassen ihm dazu einfach keinen Raum mehr und so lernt man Leonard Frost stückchenweise immer mehr kennen.

Leider lernte ich ihn auch besser kennen, und das machte es mir verdammt schwer den Kerl weiter zu verfluchen. Aber klar hab ich noch die ein oder andere Stelle gefunden um weiter zu meckern. :P

Eine erstaunlich große Hilfe bei der Rätselei, ist aber vor allem Katies Tochter Phoebe, denn sie bringt so den ein oder anderen Stein ins Rollen und stellt den Chef ihrer Mutter vor einige größere und kleinere Herausforderungen.
Ich liebe diesen kleine Wildfang ehrlich. <3 Und es war echt witzig zu sehen wie sie mit der ganzen Situation umgeht.

Grundsätzlich nimmt die Geschichte hier schon sehr an Fahrt auf und lässt mich nach diesen 11 Kapiteln mit vielen vielen Fragen zurück.
Wer war dieses andere kleine Mädchen, welchem Mr. Frost begegnet war? Wo ist es abgeblieben? Was hat sie mit all dem zu tun?
Was hat es mit Jennifer Frost auf sich? Welche Rolle spielt sie in dieser Geschichte?
Wird Mr. Frost weiterhin versuchen die Tipps und Ratschläge von Phoebe und Katie befolgen? Wenn ja welche Auswirkungen wird es auf ihn und Katie haben?
Wird Mr.Frost je wieder der Alte werden oder doch noch schmelzen müssen?

Ich bin total gespannt wie das alles zusammenhängt und wies weitergeht. Also Buch schnappen und weiterschmöckern.


Tii sagt:

Und weiter geht es - Dieser Abschnitt steht mit seinen Rätseln, wundersamen Begegnungen und märchenhaften Anwandlungen jedem Blockbuster in nichtss nach. Es wird berührend, spannend, gefährlich, mysteriös, amüsant, zärtlich aber auch herzig.

Ganz nach dem Motto "jeden Tag eine gute Tag"schliessen wir neue Bekanntschaften und erleben einen Wandel in Mr. Frost Benehmen und Denken. Wobei nicht nur er mit Veränderungen und Wandeln aufwartet. Auch Katie überrascht zu Anfang mit ihr bisher ganz untypischen Verhalten.

Aber es scheinen auch Antworten auf etliche Fragen ans Licht zu kommen. Wir nähern und Leonards Vergangenheit Schritt um Schritt...und doch bleiben abertausende offene Fragen zurück.

Wer ist das wundersame Strassenmädchen? Was will sie? Woher kommt sie?

In diesem Sinne heißt es weiterlesen :)


Das war es dann auch schon mit unseren Leseeindrücken. Nächste Woche liefern wir euch unsere abschließende Rezension - als klickt euch gerne wieder rein.

Kommentare