Montag, 14. August 2017

Rezension: Alissa im Drunterland von Fabienne Siegmund


(c) Papierverzierer










Gebundene Ausgabe: 76 Seiten
Verlag: Papierverzierer Verlag
Auflage: 1 (6. Juli 2017)
ISBN-10: 3959623410
ISBN-13: 978-3959623414




Klappentext:

Alissa träumt ihr Leben lang von einer mysteriösen Wendeltreppe, die ihr oft sogar am Tag erscheint, wenn sie nur kurz blinzelt. Sie hat sie auch in ihrem Skizzenbuch verewigt und so oft hineingezeichnet, dass sie glaubt, jedes Detail zu kennen.
Eines Tages erscheint ihr ein mysteriöser Mann in der Spiegelung der Straßenbahn. Und genauso verwunderlich taucht vor ihr ein Laden auf, der einem Uhrmacher gehört. Ehe sich Alissa versieht, landet sie hinter dem Uhrengeschäft auf ebenjener Treppe, die sie seit Jahren kennt. Sie führt hinab nach Drunterland, in eine magische Welt, die so viel mit der Wirklichkeit zu tun hat, dass auf Alissas Entscheidungen schwere Auswirkungen folgen könnten. Schlimmer als jeder Schmetterlingsflügelschlag.

Beurteilung:

Mit "Alissa im Drunterland" bekommt man eine fantasievolle und unterhaltsame Adaption des Literaturklassikers "Alice im Wunderland" kredenzt. Eine Geschichte, die mit zahllosen kreativen Figuren aufwartet und interessante alternative Denkansätze liefert.

Hierbei steht das Gleichtgewicht der Sache im Mittelpunkt. Kein Licht ohne Schatten. Wo ein Darunter muss ein Darüber sein. Jing und Jang...Oben und Unten...Frohsinn und Trauer...Tick und Tack...

Ich fühlte mich ausgesprochen gut unterhalten und wäre gerne länger im Drunterland geblieben und hätte mehr über das Land und seine Bewohner erfahren. Mit seinen 80 Seiten liest sich die Geschichte locker leicht und leider auch viel zu schnell von der Hand.

Ich habe mich in das kleine Mondkäuzchen, die Lesekatze und auch dem Raupendomteur mit seinen kleinen gefrässigen Tierchen schlichtweg verliebt und empfehle dieses Buch jedem Liebhaber von Märchen, Alice im Wunderland und schrulligen Figuren.

Von mir gibt es 5 von 5 Hummeln auf dass diese ewiglich im Lavendel hummeln.

#55/2017

1 Kommentar:

  1. Ahoy,

    mir hat diese Kurzgeschichte so gut gefallen, dass ich danach endlich zum Original gegriffen und beide Alice- Bände von Caroll gelesen habe :D

    Jetzt möchte ich unbedingt die anderen Alice- Adaptionen aus dem Verlag lesen...

    Ich lass´ mal frech meinen Link und liebste Grüße da, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/08/alissa-im-drunterland.html

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Meinung!!!