Posts

Rezension: Mercenary (Die Carter Akten) von Felix A. Münter

Bild
Klappentext: Carter ist käuflich. Der Söldner ist bereits seit Jahren tätig und weiß, dass man nicht zu viele Fragen stellt – vorausgesetzt der Preis stimmt. Sein neuster Kontrakt bringt ihn nach New York, wo ein wohlhabender Klient auf die Dienste des Profis angewiesen ist.
Der Auftrag scheint keineswegs außergewöhnlich zu sein, er ist einer von vielen. Doch bald schon merkt Carter, dass es um mehr geht als um die Aufklärung eines Bankraubs, der laut Aussage des Auftraggebers für die Polizei eine Nummer zu groß sei. Und tatsächlich erfährt der Söldner kurze Zeit später, was es bedeutet, einer wirklich heißen Spur zu folgen. Carter jagt der Fährte kreuz und quer durch New York, gerät an Gangs, die Mafia und an noch gefährlichere Typen. Der Profi verfängt sich in einem Netz aus Unwahrheiten, Lügen und der Gier skrupelloser Menschen.
Er geht an seine Grenzen, setzt sein eigenes Leben aufs Spiel – und muss sich am Ende der Frage stellen, ob Moral wirklich käuflich ist. 





Inhalt: Carter i…

Rezension: Die himmlische Tafel von Donald Ray Pollock

Bild
Klappentext: Georgia, 1917. Der Farmer Pearl Jewett will sich durch seine Armut auf Erden einen Platz an der himmlischen Tafel verdienen – und seine drei Söhne darben mit ihm, ob sie wollen oder nicht. Nachdem Pearl von den Entbehrungen ausgezehrt stirbt, müssen sich die jungen Männer allein durchs Leben schlagen. Auf gestohlenen Pferden und schwer bewaffnet plündern sie sich ihren Weg durchs Land. Dabei folgen sie den Spuren ihres großen Helden "Bloody Bill Bucket", einem Bankräuber aus einem Groschenroman, neben der Bibel das einzige Buch, das die Jewett-Brüder kennen …
Einige Hundert Meilen entfernt, im Süden Ohios, wird Ellsworth Fiddler von einem Trickbetrüger um sein ganzes Geld gebracht. Als sein Weg den der schießwütigen Jewetts kreuzt, wendet sich sein Schicksal unerwartet zum Guten. Die Brüder hingegen müssen einsehen, dass der Himmel, den man sich gemeinhin ausmalt, oft schlimmer ist als die Hölle, der man entfliehen will.







Der Haupthandlungsstrang dieses Buches l…

SuB-Sunday #58

Bild
Hallo zusammen!

Sonntags ist die Zeit um Euch Schätze zu zeigen, die bei uns eingezogen sind und damals unbedingt gelesen werden wollten.

Jetzt sind sie da und fristen ein Leben als SuB-Leichen in unseren Regalen...

Aber zumindest erlösen wir teilweise aus diesem Zustand, in dem wir Euch auch diese Woche wieder
zwei Bücher vorstellen aus dieser Kategorie.


Eure Tii & Ana


Abbruch-Rezension: Und es schmilzt von Lize Spit

Bild
Klappentext: Ein Buch, das alles gibt und alles verlangt.
Mit geschlossenen Augen hätte Eva damals den Weg zu Pims Bauernhof radeln können. Sie könnte es heute noch, obwohl sie viele Jahre nicht in Bovenmeer gewesen ist. Hier wurde sie zwischen Rapsfeldern und Pferdekoppeln erwachsen. Hier liegt auch die Wurzel all ihrer aufgestauten Traurigkeit.
Dreizehn Jahre nach dem Sommer, an den sie nie wieder zu denken wagte, kehrt Eva zurück in ihr Dorf – mit einem großen Eisblock im Kofferraum.









Meine Meinung: Leider ein Buch, dass sich mir völlig entzogen hat und ich es daher nach ca. 150 Seiten abgebrochen habe. Die Sprache der Autorin erinnerte mich stellenweise an ein Gebrauchsanweisung für ein aufwendiges Elektronikgerät. Detailliert, aber ohne jegliches Gefühl.  Für mich kommt alles was erzählt wird extrem konstruiert rüber und auch nicht wirklich glaubwürdig.
Da ich mich mit der Art von Lize Spit überhaupt nicht anfreunden konnte, werde ich nie erfahren, was es mit dem Eisblock im Aut…

Buchgeflüster - im Namen der Liebe

Bild
Liebesromane - was ist der Reiz oder kann das weg?
Hallo zusammen,

Februar der Monat der Liebe - zumindest pilgern Verliebte am 14. des Monats zum Blumenhändler ihres Vertrauen und zelebrieren mit ihren Liebsten den Valentinstag (über den Kommerz an dieser Stelle wollen nun bewusst NICHT diskutieren).

Naja zurück zum Thema. Liebe...auch Autoren haben sich diesem Thema verschrieben und bezaubern ihre Leser mit zahllosen Liebesromanen.
Da gibt es Größen wie Nora Roberts, Sparks, Lucinda Riley, Petra Schier, Claudia Winter oder Indie-Autoren wie Ella Green, Jo Berger, Silvia Konnerth...die Reihen der Liebesstifter an der Feder sind dicht gefüllt und bieten für jeden Geschmack etwas.
Es gibt Romane mit Humor und Witz, jene mit Drama und Geheimnissen, andere bedienen sich dem leichten Thrill, lassen vierbeinige Schnuffelnasen als Liebesbote über die Seiten tapsen oder entfachen mit ihrer Erotik die Seiten und und und...


Es gibt Liebesromane mit eher jungen Figuren, welche mit Protagonisten…

Kurzmeinung zu E Death - App ins Verderben von C.A. Raaven

Bild
Klappentext:Ich weiß, wo ihr wohnt. Ich weiß, wie ihr lebt. Ich weiß, dass ich euch kriege.
Und ihr? Ihr lebt einfach weiter. Unbeschwert. Bis es Zeit ist.

Was haben eine gertenschlanke Stripperin, eine übergewichtige Kassiererin und ein Bodybuilder gemeinsam, außer dass sie tot sind?

Kriminaloberkommissar Marc Förster, Technikverweigerer und alleinerziehender Vater einer 16-jährigen Tochter, stellt fest, dass ein weiterer Umstand sie alle verbindet: Ihnen fehlen die Handys.
Im Verlauf der Ermittlungen muss er sich wesentlich mehr mit seinem eigenen Smartphone auseinandersetzen, als ihm lieb ist.
Als die Spuren immer weiter auseinanderlaufen, wird ihm plötzlich klar, dass er der Person, die für all dies verantwortlich ist, bereits viel zu nahe gekommen ist.

Freiwillig geben viele Menschen jeden Tag ihre Daten den verschiedensten Apps gegenüber preis. Was passiert, wenn sie in die Hände einer wirklich kranken Person gelangen? Denn es gibt eine solche Person. Sie macht sich die Sorglo…

Rezension: Das letzte Bekenntnis von Carter Wilson

Bild
Klappentext: Zwischen Leben und Tod liegen nur Worte …

Dunkelheit. Kälte. Schmerz. Mühsam kommt Harden Campbell zu sich. Er ist gefangen in einer dreckigen Zelle, neben sich die Leiche seines Freundes, eine alte Schreibmaschine und ein Stapel Papier. Nur ein Satz steht darauf: »Erzähl mir eine Geschichte«.

Steckt Coyote dahinter? Der Ex-Mitbewohner aus Hardens Studenten-WG hat in den letzten Monaten auf verstörende Weise gezeigt, dass er Spaß daran hat, andere zu manipulieren und sie an ihre Grenzen zu bringen. Aber würde dieser Soziopath wirklich so weit gehen? Harden ahnt, dass er die Geschehnisse aufschreiben muss, die ihn in diese Situation gebracht haben. Nur so hat er eine Chance zu überleben.

Harden steht vor der schwierigsten Aufgabe seines Lebens. Jedes Wort muss sorgfältig gewählt werden. Sein Schicksal hängt davon ab.

Gewinner des International Book Awards 2017

Inhalt: Stellt Euch vor: Ihr werdet wach, in einer Zelle mit festgestampften Boden, es ist kalt, Ihr seid desor…