Samstag, 2. September 2017

Rezension: Ezekiel Boone - Die Brut, Die Zeit läuft

(c) Fischer Verlag










Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 24.08.17
ISBN-10: 359603583X
ISBN-13: 978-3596035830


Klappentext:

Sie sind da. Und sie sind nicht aufzuhalten.

+++ Fleischfressende Spinnen haben Los Angeles, Oslo, Delhi und Rio de Janeiro befallen. +++ Millionen von Menschen sind weltweit gestorben. +++ Da gibt die Wissenschaftlerin Melanie Guyer Entwarnung. Die Spinnen sterben, die Plage scheint überstanden. +++ In Japan wird ein Kokon gefunden, der Spinneneier gigantischen Ausmaßes enthält. +++ In Los Angeles verlassenen Überlebende die Quarantänezone mit Waffengewalt. Weltweit müssen die Regierungen einsehen: Der Ausnahmezustand kann nicht aufgehoben werden. +++ Jetzt muss die Präsidentin der USA mit einer schrecklichen Nachricht an die Presse: Jeder ist auf sich alleine gestellt. +++


Inhalt:

Die Welt scheint still zu stehen, nach dem schrecklichen Spinnenangriff.

Während die amerikanische Regierung versucht die Menschen in Sicherheit zu wiegen erheben sich Leute in den Quarantänezonen und formieren einen Aufstand, welcher weitreichende Konsequenzen hat...

Weite Strecken des Buches verfolgen wir die Versuche von Melanie Gruyer, die Spinnen zu erforschen, zu verstehen und einen Weg zu finden, wie man sie vernichten kann. 
Die Ruhe ist trügerisch, denn ein wirklicher Tsunami scheint bevorzustehen...

Erst zum Ende zieht die Geschichte merklich an und wird rasanter, so dass man den Eindruck hat atemlos zu sein und ab hier wird es auch eindeutlich wieder extrem gruselig und unappetitlich.

Die Frage ist: 
Kann die Menschheit gerettet werden und ist der Einsatz von allen zur Verfügung stehen Mitteln gerechtfertigt?

Fazit:

In diesem Buch erfahren wir mehr über das Weltgeschehen und über die eigentliche Arbeit, wie man das Spinnenproblem eventuell in den Griff bekommen kann. 

Das Buch liefert viele Hintergrundinformationen und bereitet den Leser auf Teil 3 vor, der den großen Showdown liefern wird. Damit ist es ein solider Mittelteil und idealer Wegbereiter für den finalen Teil. Aber wie so oft, schwächeln diese mittleren Bücher etwas, denn die rasante Reise konnte hier gerade zu Beginn nicht aufrecht erhalten werden.

Mich hat es geschüttelt, ich habe tatsächlich merkwürdige Geräusche beim Lesen von mir gegeben und von Zeit zu Zeit das Buch weglegen müssen, gerade im letzten Drittel.

Von mir gibt es eine klare Lesempfehlung mit 4 von 5 möglichen Punkten, aber mit der Warnung: nicht für Leute mit schwachen Nerven und zarten Seelen geeignet.

Hier noch der Link zu Teil 1: Die Brut, Sie sind da

Kommentare:

  1. Hallo. Habe den Autor letzte Woche nschdem ich Teil 2 durch hatte angeschrieben. Der 3.Teil soll Februar 2018 unter dem Titel ZERO DAY in den USA erscheinen. Er meint in Deutschland kommt das Buch dann im Mai heraus. Lg .PS hat sich über Feedback aus Deutschland gefreut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      vielen Dank für die Info. Das freut mich sehr.

      LG Ana

      Löschen
  2. Uhhh, wollte eigentlich mit dem zweiten Band noch warten - hat sich gerade erledigt, muss ihn mir demnächst holen!

    Feinen Wochenstart dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wollte ich auch, aber ich konnte nicht an mich halten... 😂 Schöne Restwoche für Dich. LG Anja

      Löschen
  3. Liebe Ana,
    super Rezension! Du hast mich jetzt noch neugieriger gemacht... Band 1 habe ich bereits gelesen, der zweite Teil liegt noch auf meinem SuB. Ich nehme ihn aber ganz bald zur Hand!
    Liebste Grüße,
    Miriam
    http://poesiegeklecker.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß mit dem Buch, wobei Spaß natürlich relativ ist und vielen Dank.
      LG Anja

      Löschen

Danke für Deine Meinung!!!