Samstag, 9. September 2017

Rezension: Erfüll mein Verlangen von Samantha James


(c) EDEL ELEMENTS











Seitenzahl: 292 Seiten
Verlag: Edel Elements
21. August 2015
ASIN: B0148OTDU6


Klappentext:

Heather Duval, das verwaiste Mündel des Grafen von Stonehurst, ist eine sehr selbstbewußte junge Lady, wenn es um Geschäftliches geht; privat aber hat sie sich längst damit abgefunden, zur Einsamkeit verurteilt zu sein. denn Heather ist behindert - sie hinkt ein wenig. Als sie einen neuen Verwalter für die Güter des Grafen sucht, tritt Damien Tremayne in ihr friedliches Leben, dessen Bruder hier ermordet wurde. Lange Zeit hat Damien auf die Gelegenheit gewartet, dem mysteriösen Verbrechen auf die Spur zu kommen. In Heathers leidenschaftlichen Umarmungen entdeckt er endlich das düstere Geheimnis...


Beurteilung:


Dürstend nach Rache, Gerechtigkeit und Antworten auf etliche Fragen reist Damien nach Lockhaven und tritt hier seine Stellung als Gutsverwalter an. Er hofft im Dunstkreis von Heather Duval den Mörder seines Bruder ausfindig machen zu können.
Doch Heather versetzt Damien in Erstaunen und lässt ihn seinen Grund für seine Anwesenheit fast vergessen.

Heather ist herzensgut, freundlich, klug, bildhübsch und verzaubert Damien auf den ersten Blick. Selbst ihr Makel kann ihn nicht schrecken.
Auch Heather ist fasziniert von Damien. Welche Geheimnisse verbirgt er?
Längst vergessene Träume und Sehnsüchte brechen sich Bahn, die alte Wunden anrühren und Zweifel erwecken.

Doch dunkle Schatten aus der Vergangenheit, alte und neue Geheimnisse und große und kleine Lügen bedrohen jedes zarte Glück und Gefühl.

Samantha Jones zeigt, dass elterliche Liebe nichts mit Blutlinie oder Biologie zu tun hat...und es mehr bedarf um eine Familie zu sein. Selten habe ich Figuren mehr gehasst und verachtet als Heathers leibliche Eltern!
Heathers Erinnerungen und Albträume und auch andere Szenen haben mir so manches Mal die Tränen in die Augen getrieben. nd der Hass und die Gewalt ihrere Vergangenheit mir regelrechte Übelkeit bereitet.

Besonders schön fand ich die Auflösung des Rätsels um den "SCHATZ" und wie unterschiedlich ein so kleines Wort verstanden und definiert werden kann. Wirklich schön!
Eine Geschichte, die mich gefesselt hat...auch wenn das Vokabular in den erotischen Szenen mich so manches Mal mit den Augen rollen ließ.

Ich gebe diesem Buch gerne 5 von 5 Schmuckdöschen.

#63/2017

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Meinung!!!