Samstag, 2. September 2017

Buch des Monats - August 2017

Credit: Pixabay

Der September ist angebrochen und damit steht uns jetzt der Herbst bevor. Viele spannende Lesestunden liegen vor uns und doch ist der Beginn des neuen Monats für uns immer der Moment, an dem wir zurückschauen und überlegen, was unsere Lesehighlights im August waren.

Wir haben beide feststellen müssen, dass der August leider weder wettertechnisch noch buchtechnisch besonders gut war. Wir haben viele enttäuschende Momente gehabt, aber es gab auch diesen Monat besondere "Leckerchen" und diese haben wir hier gekürt!

We proudly present:

Tii & Anas Buch des Monats August:




Bücher des Monats August:

Tii hat sich entschieden für:


(c) Papierverzierer Verlag

Klappentext:

Alissa träumt ihr Leben lang von einer mysteriösen Wendeltreppe, die ihr oft sogar am Tag erscheint, wenn sie nur kurz blinzelt. Sie hat sie auch in ihrem Skizzenbuch verewigt und so oft hineingezeichnet, dass sie glaubt, jedes Detail zu kennen.
Eines Tages erscheint ihr ein mysteriöser Mann in der Spiegelung der Straßenbahn. Und genauso verwunderlich taucht vor ihr ein Laden auf, der einem Uhrmacher gehört. Ehe sich Alissa versieht, landet sie hinter dem Uhrengeschäft auf ebenjener Treppe, die sie seit Jahren kennt. Sie führt hinab nach Drunterland, in eine magische Welt, die so viel mit der Wirklichkeit zu tun hat, dass auf Alissas Entscheidungen schwere Auswirkungen folgen könnten. Schlimmer als jeder Schmetterlingsflügelschlag.

Für Tii war das Buch, das persönliche Lesehighlight im August und für alle die jetzt noch mehr wissen wollen, hier der Link zur Rezension:  Alissa im Drunterland

Da sieht man mal wieder, dass nicht die Länge oder der Umfan oder die Bekanntheit ein wirklich besonderes Buch ausmacht.



Ana hat sich entschieden für:

(c) ullstein

Klappentext:

Tanya Kaitlin freut sich auf einen entspannten Abend. Plötzlich klingelt ihr Handy, ein Videoanruf von ihrer besten Freundin. Tanya nimmt den Anruf an und der Alptraum beginnt: Ihre Freundin ist gefesselt und geknebelt. Tanya hat eine Chance, die Freundin zu retten, hört sie von einer tiefen, unheimlichen Stimme. Sie muss nur zwei Fragen richtig beantworten. Sie scheitert - und ihre Freundin wird vor ihren Augen brutal ermordet.
Profiler Robert Hunter und sein Partner Garcia haben einen neuen Fall: ein Serienmörder, der seinen Opfern in den sozialen Medien auflauert. Er studiert ihre Fehler und nutzt sie für sein perfides Spiel. Und das hat gerade erst begonnen ...

Ana, die ja bekannter Weise zur dunklen Seite tendiert, hat mit Spannung auf diese Fortsetzung gewartet und ist nicht enttäuscht worden. Auch hier gibt es noch den Link zu Rezension: Death Call


Damit sind wir für heute auch schon am Ende und wir hoffen, wir können Euch für eins der Bücher begeistern.

Liebe Grüße #Tii & #Ana

1 Kommentar:

  1. Ihr Lieben,

    ich muss euch verraten, dass ich noch nie (psssst) einen Carter gelesen habe. Komisch oder, wo ich es doch gern so blutig mag. Es wird Zeit dass ich mal zuschlage :-).

    Liebe Grüße

    Anja

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Meinung!!!