Montag, 28. August 2017

Rezension: Hit the Boss von Pea Jung


(c) Pea Jung











Taschenbuch: 420 Seiten
Verlag: Books on Demand
ISBN-10: 3744855678
ISBN-13: 978-3744855679




Klappentext:

Treffer versenkt!
Vor lauter Aufregung versetzt Sharon auf der Straße einem Geschäftsmann versehentlich einen Schlag.
Ausgerechnet dieser Mann platzt kurze Zeit danach in ihr Vorstellungsgespräch und benimmt sich in ihren Augen völlig daneben.
Wäre nicht ihre unerfreuliche Vergangenheit mit ihrem Exfreund, hätte sie mit den eindeutigen Avancen des Kerls weniger Probleme. So aber will sie nur eines: ihn auf Abstand halten.
Leider geht das nicht so einfach. Der Typ taucht immer wieder auf und die Offenbarung seiner Identität macht alles noch viel komplizierter.
Eine romantische Liebesgeschichte mit Witz, Drama und ein bisschen Krimi!

Beurteilung:

Sharon Page ist eine lebensfrohe, energiegeladene, intelligente junge Frau. Sie hat nur ein Problem...sie hat ein Talent für Fettnäpfchen und trägt ihr Herz auf der Zunge, was zu etlichen weiteren Fettnäpfchen führt.
Genau jenes Talent führt nun dazu, dass sie aus lauter Nervosität einen Mann auf der Strasse beinahe k. o. schlägt. Einen ausgesprochen attraktiven Mann, der seltsame Gefühle in ihr weckt. Gefühle, die sich ganz und gar nicht gebrauchen kann. 

Besonders nicht kurz vor einem wichtigen Bewerbungsgespräch! Als dieser Mann dann auch noch später immer wieder ihren Weg kreuzt, kocht Sharon vor Wut...Wut auf ihn und auf ihre wahnwitzigen Gefühle. Doch es kommt noch schlimmer. Dieser Mann entpuppt sich als ihr Junior-Chef. Gionota Hart. 

Es folgen diverse Momente, die vor Humor und Witz überlaufen. Aber auch in Sachen Funken sprühen nicht von schlechten Eltern sind. Doch kaum glaubt man, dass doch nun der gemeinsame Ritt in den Sonnenuntergang folgen müsse...macht Gionota alles kaputt. 
Von jetzt auf gleich ist der eiskalt, meidet Sharon und wirkt ihr generell fremd. 
Aber warum? 
Was ist sein Problem? 
Was versteckt sich hinter seinem seltsamen Verhalten? 

Pea Jung erzählt eine spannende Geschichte über Vertrauen, Betrug und alte Wunden. Dabei bedient sie sich eines recht bunten Mix in Sachen Figuren, die jede für sich ans Herz wächst. Sei es die gefühlsbetonte Sharon, der herzensgute Türsteher, der Senior-Chef in Jeans oder oder oder... 

Einen besonderen Platz in meinem Herzen hat sich die „gute Fee“ erschlichen. Einfach nur zum Niederknien!!! 

Ich gestehe, dass Pea mich mit ihrer Wendung und Auflösung der Geschichte wahrlich überrascht hat, und ich mit meinen Vermutungen gänzlich auf dem Holzweg war. Doch gerne hätte ich ein bisschen mehr über Sharons Kindheit erfahren, wo sie doch so eine Angst vor deren Entdeckung hatte. 

Alles in Allem eine wunderbare Geschichte für alle Sinne...Liebe, Humor, Drama und leichten Krimi. Wirklich schön! Ich gebe 4,5 – 5 von 5 Bugo-Kissen und lege dieses Buch jenen Lesern ans Herz, die gerne auch mal herzlich lachen.

#60/2017

Kommentare:

  1. Liebes Tii, danke für diese liebevoll geschriebene Rezension und die tolle Bewertung meines Buches mit Bugokissen. He he. Liebe Grüße von Pea

    AntwortenLöschen
  2. Immer wieder gerne. Und ja, es ist so eine kleine Marotte von mir in Dingen zu bewerten, die einen direkten Bezug zum Buch haben... :)
    Liebe Grüße
    Tii

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Tii,

    Das hört sich gut an und werde ich mir gleich vormerken. Zwischen dem ganzen Fantasykram brauche ich auch mal was zum Lachen 😊 Danke für den Tipp!

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche Dir viel Vergnügen. Sag doch einfach mal, wie es Dir dann gefallen hat :*

      Tii

      Löschen

Danke für Deine Meinung!!!