Rezension: City Affairs: Liebesmärchen in New York / Tanz der Sehnsucht von Nora Roberts











Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Auflage: 1 (10. Oktober 2014)
ISBN-10: 3956490770
ISBN-13: 978-3956490774
Originaltitel: Local Hero. Dance To The Piper



Klappentext:

1. Liebesmärchen in New York:

Das Letzte, was die alleinerziehende Hester braucht, ist eine aufregende Affäre, die ihren Alltag durcheinander bringt! Auf Candle-Light-Dinners oder romantische Kutschfahrten durch den verschneiten Central Park kann sie sehr gut verzichten. Ihr Nachbar Mitch sieht das allerdings anders – und setzt alles daran, ihr das Leben in New York von einer höchst verführerischen Seite zu zeigen …

2. Tanz der Sehnsucht:

Maddy O’Hara ist temperamentvoll, begabt – und die perfekte Besetzung für das Broadway-Muscial, das er sponsert. Roy ist begeistert von der Schauspielerin. Doch sein Interesse an ihr beschränkt sich nicht nur auf ihr künstlerisches Talent – diese Frau geht ihm unter die Haut. Dabei könnten die Gegensätze zwischen ihnen kaum größer sein. Hat diese Liebe überhaupt eine Chance?

Beurteilung:
- Liebesmärchen in New York - 

Man nehme eine junge Frau, die von der Institution Ehe, der Liebe und Männern im speziellen herbe enttäuscht und desillusioniert ist...mixe das mit dem Umstand, dass sie einen 9-jährigen Jungen alleine auszieht und lässt diese Mischung auf einen gefühlvollen, intelligenten und humorvollen Comiczeichner treffen.

Krabumm...Nora Roberts in Höchstform.

Mir persönlich gefiel es hier sehr gut, dass es der Mann war, dem das Herz auf der Zunge liegt. Er ist es, der das gefährliche L-Wort in den Raum wirft. Anders als sonst ist es nämlich die Frau, die sich gegen die Liebe sperrt. Zu groß ist die Angst vor Verletzungen, Enttäuschungen und der Selbstaufgabe - als die sie bisher die Ehe und Liebe versteht.

Im Original erschien dieser Roman in der 1980er Jahren, was einen ganz eigenen Charme erzeugt. Eine Zeit der klassischen Comics, Anfänge derVideo-Spiele und wo man sein Kind noch ohne Panik auch noch zum Nachbarn zur Nachmittagsbetreuung schicken konnte.

Alles in allem ein wirklich schöner, solider Roman über Liebe und Vertrauen, der mich auf allen Ebenen zu unterhalten wusste.
In diesem Sinne 5 von 5 Comic-Helden.

#50/2017


- Tanz der Sehnsucht - 

Nach langer Zeit ein Buch, das ich mir auch als Film wunderbar vorstellen könnte. Mein Kopfkino lief auf Hochtouren. Ein für die 80er typischer Tanzfilm, der sehr gelungen aufs Papier gezaubert wurde.
Noch jetzt habe ich das Klackern der Stepschuhe von Maddy in Ohr und den Geruch der Blumen in ihrer Garderobe in der Nase.

Der berüchtigte Nora-Roberts-Fokus kommt zum Tragen und konzentriert sich voll und ganz auf den Tanz, das Theater und das Training - ein schön!
Auch Maddy ist so fröhlich und voller Energie, dass sie nicht nur Roy in ihren Bann zieht. Wohingegen Roy fast schon ein Miesepeter ist.

Werden die zwei einen gemeinsamen Nenner finden?
Kann Roy seine Einstellung zur Liebe und Ehe abschütteln?

Von mir gibt es 5 von 5 Tanzschuhe.

PS: Ich frage mich ja, ob die O'Hara-Schwestern nicht eine Buch-Reihe sind...Weiß dazu jemand mehr??

#51/2017

Kommentare