Samstag, 1. Juli 2017

Rezension: Meeresblau & Mandelblüte von Elke Becker

(c) Bastei Lübbe









Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1627 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 236 Seiten
Verlag: beHEARTBEAT by Bastei Entertainment (1. Juli 2017)
ASIN: B06ZZH9TQS



Klappentext:

Herzklopfen unter der Sonne Spaniens

Leonie ist erfolgreich in ihrem Job: Sie saniert marode Firmen. Ein Privatleben hat sie nicht, denn Gefühle stehen ihrer Karriere nur im Weg. Völlig überraschend erbt sie von ihrer Tante eine Agrotourismus-Finca auf Mallorca. Das Problem: Dort wohnen vier rüstige Senioren. Sie managen das kleine Hotel zusammen mit dem attraktiven Niklas und haben lebenslanges Wohnrecht. Das passt Leonie so gar nicht, denn sie will aus der Finca ein Nobelhotel machen und es gewinnbringend verkaufen. Sie muss die Senioren loswerden – doch die Alten sind nicht so alt und wehrlos, wie Leonie denkt. Zu allem Überfluss lässt Niklas das Herz der taffen Karrierefrau höher schlagen, als ihr lieb ist …

Beurteilung:

Leonie ist eine junge attraktive Frau, die mitten im Leben steht und sehr erfolgreich in ihrem Beruf als Unternehmensberaterin ist. Letzteres (so entschuldigt sie es) ist auch der Grund dafür, dass sie Single ist und ihre Beziehungen sie sonderlich lange halten. Sie sei halt zu viel unterwegs. Und viele Männer kämen damit nich klar, dass sie als Frau so erfolgreich ist...und das in einer Männerdomäne. 

Als sie eines Tages die Nachricht über den Tod ihrer Großtante ereilt, ist sie wahrlich überrascht. Seit über zwanzig Jahren hatten sie keinen Kontakt mehr. 
Die Tante und Leonie's Eltern hatten sich in ihrem letzten Sommer zerstritten. Doch den Grund weiß Leonie nicht. Gemeinhin kann sie sich kaum noch an ihre Tante oder ihre Sommer auf ihrer Finca erinnern.

Aus reiner Pflichterfüllung reist sie nach Mallorca, um sich um den Nachlass ihrer Verwandten zu kümmern und sieht sich einer Überraschung nach der anderen gegenüber. Angefangen mit der Beerdigung, den kuriosen Mitbewohnern bis hin zu den wahnwitzigen Klauseln im Testament.

Doch zu ihrer eigenen Überraschung lässt Leonie sich auf dieses Spiel ein. Beschließt für ein Jahr auf die Insel zu ziehen...zwölf Monate, was soll da schon groß passieren?

Dumm nur, wenn man die Rechnung ohne den Wirt macht. 
Leonie sieht sich ungeahnten Gefühlen und Selbstzweifeln gegenüber.

War sie glücklich? 
War ihre Art zu leben richtig?
Und was empfindet sie für die beiden Männer Niklas und Samuel?
Wird sie dem dunklen Geheimnis, das vor zwanzig Jahren für den Bruch in der Familie sorgte auf die Schliche kommen? Wird sie dafür stark genug sein?

Elke Becker erzählt auf liebevolle und humorvolle Art eine Geschichte über das Leben und den Mut, den es braucht, um festgefahrene Pfade zu verlassen. Das der einfachste und sicherste Pfad nicht immer auch der ist, der uns zum Glück führt. 
Dabei bedient sie sich einer kunterbunten Sammlung von Figuren, wobei mir persönlich der tierische Held Gustaf besonders ans Herz gewachsen ist.

Wer also Lust auf

💙 Mallorca 
💙 ein dunkles Geheimnis
💙 und einer Frau im Wandel

hat, aber dabei keine Angst vor möglichen Selbstreflexionen oder einer eher ungewöhnlichen Rentner-WG hat...der wird mit "Meeresblau & Mandelblüte" seine perfekte Lektüre für den Sommer finden, die gänzlich auf Gefühlsachterbahnen, wilde Dramen und Kitsch verzichtet.

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Pfauenfedern und wünsche allen viel Vergnügen mit diesem Roman.

#36/2017

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Meinung!!!