Rezension. Back and Beyond von Clannon Miller














Seitenzahl der Print-Ausgabe: 464 Seiten
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
ASIN: B00U1R0296


Klappentext:

Doktor Anna Lennarts ist zwar eine brillante Wissenschaftlerin, aber ihr Leben geht gerade total den Bach runter. Arbeitslos, pleite und mit gebrochenem Herzen bewirbt sie sich auf eine ominöse Stelle in Australien. Sie ahnt nicht, dass sie einen Job auf einer einsamen Rinderfarm mitten im Nirgendwo antreten wird. Man sollte vielleicht erwähnen, dass Pferde, Kühe und Kinder zu Annas natürlichen Feinden zählen. Ach ja, und nicht zu vergessen: Männer. Den Männern und der Liebe hat Anna eigentlich für immer abgeschworen, bis sie Robert Bendrich trifft, den größten Outback-Macho überhaupt. Die Katastrophe scheint vorprogrammiert, und Annas Abenteuer beginnt …

Beurteilung:

Kleine Info vorab. Die Geschichte spielt in den 80ern, ergo bitte nicht wundern, dass hier so Dinge wie Email, Smartphone und Co NICHT vorhanden sind :)

Doktor Anna Lennarts ist wohl das, was man gemeinhin als Fachidioten bezeichnet. Ihr ganzes Denken ist in der Archäologie versunken. Hier glänzt sie als Koryphäe. Aber im normalen Leben ist sie mehr als naiv und tollpatschig. So naiv und unschuldig, dass sie von anderen ausgenutzt und betrogen wird. So zum Beispiel von ihrem Geliebten Prof. Mennart.
Nicht nut, dass er a. verheiratet ist, b. ihre Talente zu seinem Vorteil ausnutzt, c. sie gegen eine jüngere austauscht...nein...d. er belügt sie auch in beruflichen Aspekten.
So kommt es, dass Anna plötzlich vor dem Nichts steht.

Kein Geld, kein Job...nichts. Um ihre Wunden zu lecken zieht sie vorübergehend zurück zu ihrem Vater und begibt sich auf Jobsuche...und versucht auch sonst ihr Leben und sich zu verändern. Angefangen bei der Optik. Neue Klamotten, Kontaktlinsen, Makeup, neue Frisur.

Aus dem hässlichen Entlein wird ein Schwan.

Unzählige Bewerbungen und Absagen später, erhält anna Post. Post aus Australien.
Aus einer Schnapsidee heraus hatte sie sich eine mysteriöse Anzeige im Bauernblatt gemeldet, wo ein junges Mädchen als Haushaltshilfe für eine Ranch im australischen Nordwesten gesucht wurde. Kurz entschlossen hab sie sich als Teenager aus und schickte entsprechende Bewerbungsunterlagen ein.
Nun hält sie ein Flugticket nach Australien und ein paar hunder Dollar in Händen.

Mutig ergreift sie die Chance und reist nach Australien und ihr ganz eigenes Abenteuer nimmt seinen Lauf.

Wird sie ihr Glück in dieser verdrehten Welt finden?
Wie wird sie auf das merkwürdige Angebot von ihrem Boss reagieren?
Eine wilde abenteuerliche Reise durch Australien nimmt ihren Lauf, wo nicht nur das Land ursprünglich ist, sondern auch die Menschen, die dort leben. Besonders die Männer.

Clannon Miller erzählt mit Back and Beyond eine Geschichte von Liebe, Vertrauen, verletzten Gefühlen und das Menschen und Gefühle mit ihren Aufgaben wachsen.
Dabei bedient sie sich ausgesprochen einzigartigen und zuweilen auch eigenwilligen Figuren, die zwr ein ums andere Mal überspitzt wirken, aber nichtsdestostrotz ans Herz wachsen.

Back and Beyond ist ein Buch für alle Sinne. Es wartet mit Humor, Liebe, Leidenschaft, Dramen und vielem mehr auf.

Ich für meinen Teil habe lauthals gelacht, gefiebert und geweint.

Natürlich könnte man nun über Anna's Naivität debttieren oder anderes, aber wer will das? Wei will eine perfekte Protagonistin, die kein Wässerchen trübt?
Clannon Miller hat das perfekte Maß erwischt und mich voll und ganz in ihren Bann gezogen und Australien verzaubert.

Von mir gibt es 5 von 5 Gummisaurier.

#46/2017

Kommentare