Freitag, 2. Juni 2017

Rezension: Montana Dreams - so wild wie das Leben von Jennifer Ryan


(c) Harper Collins









Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 6. März 2017
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3956496396
ISBN-13: 978-3956496394



Klappentext:

Die Weite des Himmels, sanfte grüne Hügel … Noch etwas skeptisch hat Gillian die Einladung ihres Großvaters auf seine Ranch in Montana angenommen. Schließlich ist er ihr völlig fremd. Doch schon bei ihrer Ankunft ist sie sicher: Hier können die Wunden ihrer tragischen Vergangenheit heilen. Wäre da nicht der umwerfend gutaussehende Cowboy Blake Bowden, der neue Teilhaber an der Ranch ihres Großvaters, denn sich zu verlieben gehört nicht zu Gillians Zukunftsplänen.

Beurteilung:

Mit "Montana Dreams - so wild wie das Leben" erzählt uns Jennifer Ryan die Geschichte von Gillian Tucker. Einer jungen Frau - sie ist gerade 20 - deren Leben und Vergangenheit alles andere als ein Zuckerschlecken ist. Ihr Leben ist geprägt durch Gewalt, Vernachlässigung und Misshandlung. Ihre Mutter als auch Vater sind schwerst alkohol- und drogensüchtig und haben nur sich selbst im Sinn und kümmern sich herzlich wenig um ihre Kinder.

So kommt es, dass Gillian schon in jungen Jahren schon die Verantwortung für sich und ihren kleinen Bruder übernimmt...bis es eines Tages zum tragischen und dramatischen Eklat kommt und es sich durch eine glückliche Fügung ergibt, dass Gillian und Justin bei ihrem - ihnen bis dahin gänzlich unbekannten - Großvater Zuflucht finden.

Aber werden sie hier auch ein neues Zuhause finden? Frieden mit ihrer Vergangenheit schliessen können und sich ein neues glückliches Leben aufbauen?

Justin passt sich sehr schnell an. Mit seinen 6 Jahren ist er noch jung genug, um die Schrecken seines bisherigen Lebens hinter sich und sich voll und ganz auf sein neues glückliches Leben einzulassen.
Gillian dagegen hat da mehr Probleme und Schwierigkeiten Vertrauen zu fassen. Doch mit viel Geduld, Einfühlungsvermögen und Zeit fasst sie neuen Mut und Hoffnung. Doch sieht sie sich immer wieder ihren dunklen Geistern der Vergangenheit gegenüber. Aber auch neue Bedrohungen versuchen ihr neues Glück zu verdunkeln. Wird sie das alles meistern? Was sind die neuen Bedrohungen?

Jennifer Ryan erzählt eine überaus gefühlvolle und empathische Geschichte, ohne dabei kitschig zu werden oder irgendwie zu übertreiben. Sie erzählt die Geschichte von Gillians Genesung in einem vernünftigen und adäquaten Tempo und bedient sich dabei überaus liebreizenden, herzerwärmenden Figuren, die schnell ans Herz wachsen (ausgenommen den A...löchern....versteht sich :P ).

Ich hatte jede Menge Spaß mit diesem Buch und habe mit Gillian und Blake gefiebert, gelitten und auch so manches Mal Ron und Ken würgen, schlagen und auf den Mond schießen wollen.

Wer also ein Herz für Pferde, Cowboys und junge Liebe hat, keine Angst vor einen durchaus ernsten Hintergrund hat, wird hier seine helle Freude haben!

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Hufeisen!

#31/2017

1 Kommentar:

  1. Hi,
    ich habe den Link über die Leserkanone ☺ und freue mich, dass dir das Buch ebenso gefallen hat. Ich finde die Reihe wirklich toll. Bald kommt ja schon der nächste. Mal schauen, wie es weitergeht.
    Liebe Grüße und schöne Pfingsten
    Hanne

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Meinung!!!