Donnerstag, 15. Juni 2017

Rezension: Auch Killer haben Karies von Isabella Archan

(c) emons Verlag








Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Emons Verlag 
Erscheinungsdatum: 23.03.17
ISBN-10: 3740800364
ISBN-13: 978-3740800369




Klappentext:

Ausgerechnet bei einem Rendezvous mit Hauptkommissar Zimmer fällt Dr. Leocardia Kardiff, Zahnärztin mit Spritzenphobie, ein Toter buchstäblich vor die Füße. Dabei lief doch gerade wieder alles in so schönen geregelten Bahnen! Wird Leo es dieses Mal schaffen, sich aus den Ermittlungen herauszuhalten? Natürlich nicht! Schon gar nicht, als ein weiterer Mord geschieht – und sie mehr Verdächtige findet, als ihr am Ende lieb sind ...

Inhalt:

Dies ist der zweite Roman um die Zahnärztin und ich bin mit diesem eingestiegen und es hat definitv gut funktioniert. Der erste Teil heißt: "Tote haben kein Zahnweh"

Die Hauptprotagonistin ist Leocardia Huberta Kardiff. Liebevoll Leo abgekürzt und sie ist Zahnärztin mit Spritzenphobie. Leo ist etwas neurotisch, leicht "verpeilt", chaotisch und chronisch neugierig. Die Kombination dieser Eigenschaften macht sie in meinen Augen liebenswert aber stellenweise auch anstrengend. 
Ist das schlecht? Ich finde nicht, denn wenn ein Charakter Gefühle beim Leser auslöst, dann hat der Autor es richtig gemacht.

Leo ist ohne Partner in Ihrer Praxis (was mit dem ersten Teil zusammenhängt) und eigentlich schon der aktuellen Patientenzahl kaum noch gewachsen, aber es kommen noch neue Patienten hinzu und alle scheinen mit dem Toten in Verbindung zu stehen. 
Hier möchte ich noch Britti erwähnen, die sensationslüsternde Arzthelferin und leidenschaftliche Bloggerin. Natürlich möchte sie gerne den neuesten Toten für Ihren Blog nutzen und damit Ihre Chefin wieder in die "Schlagzeilen" bringen.

Während des ganzen Romans stolpert man über skurille Namen, schräge Persönlichkeiten und ermittelt gemeinsam mit dem Team rund um den Hauptkommissar Zimmer und Dr. Leo mit.

Den zweiten Teil kann man ohne Probleme auch als "Standalone" lesen, denn beider Fälle sind in sich abgeschlossen. Wie es bei Reihen aber häufig ist, bekommt man wahrscheinlich nur das ganze Lesevergnügen, wenn man den ersten Teil auch gelesen hat.

Fazit:

Locker und leicht erzählt Isabella Archan die Geschichte und sorgt dafür, dass man als Leser immer wieder schmunzeln oder lachen muss.

Mein einziges Manko war, dass man zwar immer wieder in die Gedankenwelt von Leo abtaucht, aber Hauptkommissar Zimmer lange recht blass bleibt. Leider gibt es auch einige Wiederholungen, die meiner Meinung nach nicht hätten sein müssen.

Die Auflösung kam für mich überraschend und Dr. Leo ist mittendrin.

"Auch Killer haben Karies" ist ein erfrischender Kriminalroman, der flüssig zu lesen ist und durch seinen Witz zum Schmunzeln einlädt. 
Also, ermittelt ruhig mit Dr. Leo mit, denn gerade die Sommerzeit lädt für ein Buch in diesem Stil ein.


Ich gebe für diesen Krimi 4 von 5 möglichen Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Meinung!!!