Sonntag, 25. Juni 2017

Bookaholics Listenaktion 2017

Hallo zusammen,

heute will ich Euch an meiner Top-Ten zur aktuellen Listenaktion der Büchergruppe Bookaholics teilhaben lassen.

Die Aufgabenstellung war seine persönliche Top-Ten seiner DEUTSCHEN Lieblingsautoren / Bücher zu erstellen.
Tja, dann wollen wir doch mal sehen was ich so deutsches aufzuwarten habe...

Aber bitte beachtet, dass die Zahlen 1-10 keine Wertung bedeuten, sondern lediglich der Sortierung dienlich sind.

Wer mag darf gerne seine eigene Top-Ten in die Kommentare posten, ich bin gespannt :)

Liebe Grüße
Tii


1. Das doppelte Lottchen von Erich Kästner

Das Buch ist einer der Klassiker schlechthin, wurde etliche Male verfilmt und neu interpretiert. Doch für mich hat es eine ganz eigene besondere und äußerst persönliche Bedeutung. Denn schliesslich war es dieses Buch, das mich einst als Lese-Anfänger zwar in den Wahnsinn aber alsbald in meine Buchsucht führte :) (Danke Ur-Opa)

2. Die Robin-Huth-Reihe von Lily Konrad

Selten eine so komplexe Geschichte gelesen, die es schafft zeitgleich 2-3 oder gar mehr Handlungsstränge zu bedienen, die trotzdem einen gemeinsamen Nenner und auf ihre ganze eigene Art und Weise einen Bezug zum Titel haben...ohne dabei kitschig und schmalzig zu werden.
Eine Reihe und eine Autorin, der man gerne mehr als nur einen Blick schenken sollte.

3. Spionin wider Willen von Mila Roth 

(okay, eigentlich ist es eine Serie, aber wer will nun Erbsen zählen?)
Mila Roth ist das Pseudonym von Petra Schier. Als Mila schreibt sie im self-pub Bücher im Stile vom Vorabend-Serien und ich gestehe, dass ich diese einfach nur vergöttere!

4. Glückssterne von Claudia Winter

Ein Buch, dass das Herzchen erwärmt und auch die Lachmuskeln trainiert! Einfach nur schön.

5. Tod und Spiele von Petra Mattfeldt

Meine ersten Schritte im Genre Krimi. Klar ich avanciere nun nicht zum Krimi-Experten, aber dieses Buch hat etwas berührt. Meiner Meinung nach ein Buch, das viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hat.

6. Elvis hat das Gebäude verlassen von Max Zadow

Ein Buch, wo sich jeder Katzenbesitzer wieder findet. Mit viel Humor und Herz geschrieben. Was für die Lachmuskeln und als Notausgang aus der tristen Alltag. Einfach nur süß!

7. Die Frauenburg von Marita Spang

Einmal dunkles finsteres Mittelalter. Bitte schön. Ungeschönt, authentisch ohne Drama und Kitsch. So lief der Hase nun einmal. Ein Buch in dem man versinkt und heil froh ist, wenn man wieder im 21. Jahrhundert auftauchen darf.

8. Törtchen zum Verlieben vom Silvia Konnerth

Spanien, Sonne, Liebe und jede Menge Humor. Was locker, leichtes ohne Schnickschnack. Klar es mag zuweilen überzogen wirken, aber hey....das Leben ist ernst genug, da darf die Literatur auch mal einfach amüsant sein!

9. Renate Bergmann

Die Twitter-Omi erobert die Welt. Sein wir ehrlich hier erkennt JEDER seine Oma, Mutter, Nachbarin und Co. Wer hat nicht diese eine alte Schachtel im Bekannten-/Verwandtenkreis, die Zuhause Kittelchen trägt, auf echten Bohnenkaffee schwört und ähnliches?
Einfach nur lustig und amüsant. Und erstaunlich nah an der Realität.


10. First Night - der Vertrag von Clannon Miller

Sie war so mein persönlicher Einstieg in die Sparte "self-publisher" und zählt zu meinen Lieblingen dieser Zunft. Ihre Geschichten strotzen vor spitzen Kommentaren, spritzigen Dialogen und sind einfach nur genial.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Meinung!!!