SuB-Sunday #19



Hallo zusammen,

ja, es ist schwer zu glauben, aber wir haben wieder Sonntag und sonntags ist SuB/RuB Zeit!

Also möchten wir Euch auch heute wieder zwei Bücher von unserem SuB zeigen und  kurz vorstellen.
Wer weiß, vielleicht kennt Ihr ja das eine oder andere.

Wir sind gespannt auf Eure Meinungen und wünschen Euch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße Eure

Tii & Ana



Truman Capote - Frühstück bei Tiffany


💀Ana💀

Klappentext:

Bei all ihrer schicken Magerkeit, strahlte sie eine Haferflocken-Gesundheit aus, eine Seifen- und Zitronen-Reinlichkeit, und auf ihren Wangen lag eine raue Röte. Sie hatte einen großen Mund und eine Stupsnase. Eine Sonnenbrille verbarg ihre Augen. Es war ein Gesicht, das nicht mehr ganz in der Kindheit zuhause war und schon einer Frau gehörte.“ So beschreibt Truman Capote seine unsterbliche Heldin Holly Golightly. Die fast Neunzehnjährige, die voller Lebenshunger vom Land in die große Stadt ausgerissen ist, hat nichts außer ihrer Erscheinung und ihrer Ausstrahlung, die sie befähigt, mit Männern zu spielen und sich gewissermaßen aushalten zu lassen. Manchmal befällt sie, die im Partytrubel von New York so unschuldig glänzen kann, aber das „rote Elend“, Katzenjammer und Weltschmerz, Angst und Verlorenheit, spürt sie innere Leere und Einsamkeit. Dann hilft nichts anderes mehr, als auf die Fifth Avenue zu Tiffany zu fliehen, dem berühmten Juwelier. Der Schimmer der Diamanten beruhigt Holly und gibt ihr die Sicherheit zurück, im New York zu Beginn der vierziger Jahre zu bestehen. Ihr Nachbar, ein junger Schriftsteller, beobachtet ihr krauses Leben, er liebt ihre Schlagfertigkeit, ihre originelle, von Fremdwörtern gespickte Sprache, ihre Lust am witzig parlierenden Dialog. Manchmal aber spielt sie Lieder, „bei denen man sich fragte, wo sie die gelernt hatte ... rauzärtliche, umherirrende Melodien mit Worten, die nach Südstaaten-Nadelwäldern oder der Prärie schmeckten.“ Eines Tages ist sie weg, übrig bleibt nur ihr namenloser Kater, auf dessen Suche sich der Erzähler begibt ...





💓 Tii  💓


Zwei mitreißende Romane über zwei Musikerinnen auf der Suche nach der Liebe und dem Glück.


Klappentext:

Die Sehnsucht der Pianistin:
Überall auf der Welt wird die Pianistin Vanessa stürmisch umjubelt. Und dennoch spürt sie, dass ihr etwas fehlt. Als ihr karrierebesessener Vater stirbt, fährt sie in ihre Heimatstadt. Hier in dem kleinen Ort in Maryland begann ihr Aufstieg – um einen hohen Preis: Alles, was ihr wichtig war, musste sie aufgeben. Dort angekommen, erkennt sie, dass zwei Menschen anscheinend nur auf sie gewartet haben: ihre Mutter und ihre Jugendliebe Brady … 

Schatten über dem Paradies:
Die Songwriterin Maggie kehrt Los Angeles den Rücken und kauft in Maryland ein großes Grundstück mit einem alten Haus. Wer ihren Traumgarten anlegen soll, weiß sie auch schon – der attraktive Cliff Delaney. Dass dieser sie zuerst für einen verwöhnten Star hält, schreckt Maggie nicht ab: Mit viel Charme erobert sie sein Herz! Doch bald legen sich Schatten über Maggies neu gefundenes Paradies …

2 Romane in einem Band!

Kommentare