Samstag, 13. Mai 2017

Lesung: Melanie Raabe - Die Wahrheit

(c) Kaiserswerther Buchhandlung & btb

Hier kommt unser Bericht zur Lesung vom 09.05.2017 mit Melanie Raabe zur Ihrem aktuellen Buch "Die Wahrheit" erschienen bei btb (Random House). 

Der Veranstaltungsort war das  Hotel Mutterhaus 
in Düsseldorf-Kaiserswerth, was eine wirklich 
tolle Location für den Abend war.
Das Hotel liegt in einer parkähnlichen Anlage und
war früher eine Ausbildungsstätte für Diakonissen.








Völlig unprätentiös ist die Autorin zu dem Abend erschienen: alleine, leger gekleidet und in bester Stimmung.
Schon vor Beginn der Lesung hielt sich Melanie Raabe im Raum auf und stand da auch schon für Signierungen und Fotos zur Verfügung.

Bevor es mit der eigentlichen Lesung begann, gab es ein "Warm-Up" Programm. 
Schülerinnen der 11. Klasse des Literaturkurses vom Theodor-Fliedner-Gymnasium haben ihre Texte vorgetragen, die sie selber geschrieben hatten. 
Wir haben Geschichten bzw. Auszüge gehört zum Thema Stalking, Gedanken eines Entführungsopfers, eines Mädchens die lebendig in einer Kiste begraben wurde und über einen Jungen der an einer dissoziativen Identitätsstörung leidet.

An dieser Stelle möchten wir sagen: Respekt für die Schülerinnen!

Aber jetzt zur eigentlichen Lesung von "Die Wahrheit":

Es ist der zweite veröffentlichte Roman bei btb und man merkt der Autorin an, dass sie stolz ist auf das, was sie geschaffen hat und das es für sie etwas ganz besonderes ist an einem Abend wie Dienstag vor Publikum lesen zu dürfen.

Melanie Raabe ist ein unglaublich netter und aufgeschlossener Mensch mit einer tollen Ausstrahlung.
Zu Beginn hat sie ein wenig über sich erzählt und über Ihren Werdegang als Autorin. 

Als sie zu lesen beginnt, hängt das Publikum wirklich gebannt und in völliger Stille an ihren Lippen. 
Ihre Art zu lesen, Ihre Mimik und die Intonation bringen die Geschichte zum Leben und man hat den Eindruck, dass sie selber mitten in der Geschichte steckt.

In den Lesepausen erzählt sie von Ihrer Protagonistin Sarah und was die Frau erlebt und wie es ihr geht. Wir hatten den Eindruck sie erzählt von einer Freundin oder Bekannten und nicht nur von einer fiktiven Gestalt in dem aktuellen Buch.

Melanie Raabe beschreibt Ihre Bücher nicht als die typischen blutigen Thriller, sondern als psychologische Betrachtung der menschlichen Seele. Das kam bei den Teilen, die sie vorgelesen hat auch sehr gut heraus. 

Nach der Lesung hat sie noch ein wenig geplaudert über sich selbst, über Dinge die sie mag und wie sie Ideen für Ihre Charaktere bekommt. Unter anderem hat sie erzählt, dass sie auf Grund der vielen Termine viel Zeit an Flughäfen oder Bahnhöfen verbringt und dort gerne Menschen beobachtet. Sie guckt, wie Menschen miteinander umgehen und ob es evtl. offensichtliche Ticks gibt, die sie verwenden kann. Beim Schreiben hört sie Musik, um die Umgebung auszublenden und sich selber in eine gewisse Grundstimmung zu versetzen.

Für "Die Wahrheit" hat sie Radiohead gehört und die Band ist ihr so wichtig, dass sie ein schriftliches Denkmal für diese Band in ihrem Buch gesetzt hat.

Hier noch ein paar Impressionen zu dem Abend:

















Leider wollte Tii nicht vor die Kamera, also hat sie als Fotografin für ein paar tolle Fotos gesorgt.
Damit ist ein toller und spannender Abend zu Ende gegangen und wir können nur jedem empfehlen, zu einer Lesung mit Melanie Raabe zu gehen.

Hier geht es zur Facebookseite von Melanie Raabe: Melanie Raabe-FB

Ganz zum Schluss noch etwas zu "Die Wahrheit", nämlich eine Leseprobe die freundlicherweise von Random House / btb zur Verfügung gestellt wird:

💀Melanie Raabe - Die Wahrheit Leseprobe💀

(c) btb Verlag

Wir hoffen, wir konnten Euch einen kleinen Eindruck verschaffen von dem tollen Abend den wir hatten.

Liebe Grüße Eure Ana & Tii

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Meinung!!!