Buchvorstellung: Jutta Maria Herrmann - Amnesia

(c) Knaur Verlag


verfasst von Ana




Taschenbuch, Knaur TB 
Seitenzahl: 336
ISBN: 978-3-426-51997-4


Erscheinungsdatum: 01.06.2017



Klappentext:

Du hast nichts zu verlieren.
Du hast eine mörderische Wut.
Und du kannst dich an nichts erinnern …
Als die Berlinerin Helen die Diagnose Krebs im Endstadium erhält, ist es ihr einziger Wunsch, sich vor ihrem Tod endlich mit ihrer Mutter auszusöhnen, zu der sie ein schwieriges und distanziertes Verhältnis hat. Bei ihrer Familie in der südwestdeutschen Heimat angekommen, muss sie dann schockiert erfahren, dass ihre schwangere Schwester Kristin von ihrem Ehemann Leon misshandelt wird. Am liebsten würde Helen Leon dafür umbringen, zu verlieren hat sie ja nichts mehr. Aber einen Menschen töten? Helen glaubt nicht, dass sie dazu wirklich fähig ist.
Am nächsten Morgen allerdings ist Leon tot – und Helen, die Medikamente mit schwersten Nebenwirkungen nimmt, hat keinerlei Erinnerung an die vergangene Nacht …
Die deutsche Spannungsautorin Jutta Maria Herrmann legt endlich nach und blickt mit ihrem düsteren und psychologisch tiefgründigen Thriller in die menschlichen Abgründe.



Copyright: Sarah Koska

Jutta Maria Herrmann ist gebürtige Saarländerin und lebt jetzt mit ihrem Mann, dem Autor Thomas Nommensen, vor den Toren Berlins im brandenburgischen Panketal.

Bereits 2014 konnte sie mit Ihrem Debütthriller "Hotline" überzeugen. 2016 folgte "Schuld bist Du", der seinem "großen Bruder" in nichts nachstand.

In diesem Jahr erscheint ihr drittes Buch: Amnesia.

Mit den ersten beiden Büchern bewies sie, dass sie die Abgründe der menschlichen Seele darzustellen beherrscht und kann den Leser mitnehmen auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Jutta Maria Herrmann versteht ihr Fach und kann mit Ihrer Schreibweise überzeugen.

Alle Bücher sind bei Knaur erschienen.

(c) Knaur
(c) Knaur











Ich freue mich sehr auf das dritte Buch und kann es kaum erwarten "Amnesia" in Händen zu halten.

Wenn Ihr die Bücher von Jutta noch nicht kennt, dann möchte ich sie Euch ans Herz legen. Es sind echte Psychothriller und man rätselt und bangt während der kompletten Zeit mit. "Schuld bist Du" hat es 2016 in meine persönliche Lesehighlights geschafft. Ich habe schon viel gelesen, aber Jutta hat es beide Male geschafft, dass mir am Ende der Mund etwas offen stehen geblieben ist.


Liebe Grüße Eure Ana

Kommentare