Dienstag, 7. Februar 2017

Rezension: Verführerisches Zwielicht von Jeaniene Frost


(c) Blanvalet Verlag








Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag 
(19. November 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442380804
ISBN-13: 978-3442380800
Originaltitel: A Bite before Christmas


Klappentext:

Stille Nacht, blutige Nacht …

In »Betörender Dämon« wollen Cat und Bones einen ganz normalen Urlaub verbringen – oder was eben »normal« bedeutet für ein höllisch heißes Vampirpärchen. Doch da taucht ein Fremder auf und enthüllt ein altes Familiengeheimnis, das den beiden nicht nur die Ferienfreude nimmt. Es könnte sie auch ihr Leben kosten!

Außerdem verrät Jeaniene Frost in »Rache ist bitter« mehr darüber, was der Vampir Bones getrieben hat, bevor er die Vampirjägerin Cat kennen lernte. Und als Bonus ist mit »Teufel im Leib« noch eine Story aus der beliebten Welt des wahrscheinlich erotischsten Vampirpaars der Welt enthalten.

Beurteilung:

Dieses Mal wartet uns Jeaniene Frost mit einer kleinen Sammlung von Kurzgeschichten auf, die entweder um Cat & Bones handeln oder um anderes aus ihrer Welt. Die Dialoge sind wie gewohnt bissig, spritzig und unverblümt ehrlich. Da der Klappentext eher wenig aufschlussreich ist, werde ich Euch je Geschichte einen kurzen Umriss geben um was es geht - keine Sorge, selbstverständlich spoilerfrei.

Betörender Dämon

Über Thanksgiving und Weihnachten und besonders anlässlich des 245. Geburtstag von Bones lädt Cat ihre Freunde zu sich ein. Alles ist super und friedlich - genau das, was die Freunde brauchen nach den ganzen Scharmützeln, Intrigen und Kriegen. Als plötzlich Annette in ihrem Hotel angegriffen wird und ein fremder Vampir auf der Matte steht. Wer ist der Fremde? Hat er mit dem Angriff zu tun? Und ist sein Besuch in friedlicher Absicht oder warten da dunkle Geheimnisse im Dickicht?
Als Fabian seltsame Beobachtungen macht und auch das Verhalten aller immer seltsamer wird, ist das Rätsel für Cat perfekt.


Rache ist bitter

Wir reisen in eine Zeit vor "Cat & Bones" in eine Zeit, wo Bones noch alleine ist und seinem üblichen Job als Kopfgeldjäger nachgeht. Sein neuester Auftrag führt in nach New Orleans, das Reich der Ghule, wo er den Job übernimmt ein bestialisches, sadistisches Ghul-Pärchen zu stellen und zu eliminieren, das es sich zur Tradition gemacht hat zu Karneval Menschen zu jagen, zu verstümmeln, zu foltern,...und bei lebendigen Leibe zu verspeisen.
Wird Bones sie finden? Wer ist der dubiose Attentäter, der mit Silberpfeilen auf ihn schießt? Und wieviele Menschen werden dem Paar noch zum Opfer fallen?


Teufel im Leib

Blake Turner ist ein Mensch. Doch seit einigen Monaten plagen ihn Blackouts und Gedächnislücken. Ihm wird weiß vor Augen und wenn er aufwacht ist er umgeben von Leichen und badet in Blut.
Blake Turner ist von einem Dämonen besessen und auf der verzweifelten Suche nach Erlösung. Bei seinem xten Versuch seinem Leben ein Ende zu setzen läuft er Elise in die Füsse. Elise ist Vampirin und erkennt sein Problem sofort und verspricht ihm zu helfen.
Doch kann sie das? Wie treibt man einen Dämonen aus? Und kann ein Mensch, das überhaupt überlegen?


Fazit:

Wer die "normalen" Romane um die Gevatterin, Bones und ihre Welt schon verschlungen hat, wird auch hier seine helle Freude haben. Neulingen würde ich persönlich vorerst von "Betörender Dämon" abraten, da er in gewissen Zügen schon Vorkenntnisse erfordert und sonst unheimlich spoilern würde.
Doch gemeinhin sei gesagt, dass Cat & Bones für jeden ein Lesegenuss ist, der

  • eine gewisse Vorliebe für spitze Zähne hat, 
  • Ghule, Dämonen, Geister und andere Wesen nicht abgeneigt ist,
  • und sich auch nicht von losen Mundwerken oder diversen erotischen Szenen abschrecken lässt.


Ich gebe diesem Buch 4,5 von 5 Silbermesserchen

#09/2017

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Meinung!!!