Rezension: The Message von Tibor Rode

(c) bethrilled by Bastei Lübbe






Verlag: beTHRILLED (Bastei Lübbe)
Seiten: 185
Erscheinungsdatum: 17.01.2017
Asin: B01MQMEXH3



Klappentext:

Kathy findet in ihrem Posteingang eine Kettenmail. Eine Todesdrohung. Die Studentin hält die Nachricht für einen üblen Scherz und postet sie im Gruppen-Chat ihres Anthropologie-Seminars. Es ist ihr letztes Lebenszeichen. Am nächsten Morgen wird Kathys Leiche in einem Moor gefunden. Noch während ihre Freunde rätseln, wer sie ermordet haben könnte, hackt sich ein unbekannter User in den Gruppen-Chat der Studenten ein. Und plötzlich lautet die Frage: Wer stirbt als nächstes?

Du wurdest zur Gruppe "Charlie's Eight" hinzugefügt ... Besser, es wäre nie passiert!


Inhalt:

Der gesamte Roman besteht nur aus Chat Nachrichten und ist mit seinen 185 Seiten eher ein "Häppchen" für Zwischendurch, aber wie es mit Häppchen häufig ist: sie sind gut!

Tibor Rode erzählt mit Hilfe der Chat Nachrichten die komplette Geschichte der Studenten und was passiert. Wir verfolgen die Nachrichten und es ist vom Gefühl her so, als würde man ein Hörbuch lesen, denn auch hier gibt es auf Grund des ungewöhnlichen Stils nur Dialoge.
Man erfährt nur aus den Dialogen was passiert und man kann aus den Nachrichten die Gefühle der Charaktere gut raus lesen.

Mit dieser Kettenmail geht das Unglück los:



Nach und nach werden die Gruppenmitglieder weniger, aber wer ist der Killer?

Fazit:

Ein gelungenes Experiment für eine andere Form des Thrillers, bei dem ganz viel im Kopf des Lesers passiert.

Beim Ende hatte ich dann den "WTF" Moment der mich etwas staunend zurück gelassen, aber leider nicht zu 100% glücklich gemacht hat, aber das ist absolute Geschmacksache.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung für diesen Thriller.

Von mir gibt es für diesen Thriller 4,5 von 5 möglichen Punkten.

Kommentare

  1. Das muss ich mir mal näher anschauen! Danke für die Rezi 😊

    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne. Das ist definitv mal was anderes, aber ich glaube, dass könnte Dir auch gefallen.
      LG Ana

      Löschen
  2. Hey Ana :) Eine schöne Rezension! Warst du zufällig auch auf der Digital Night von Bastei Lübbe? Ich habe das ebook dort nach einer Lesung von Rode sofort zu Hause verschlungen und ebenfalls eine Rezension dazu geschrieben. Vielleicht hast du ja mal Lust auf meinem Blog vorbei zu schauen :)
    Liebe Grüße
    Svenja (www.pantaubooks.wordpress.com)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Svenja, Danke für das Lob - ja da war ich auch. War ein toller Abend. Kurzer Bericht darüber haben wir auch auf dem Blog. Jetzt gucke ich doch gerne mal auf Deinem Blog vorbei. Liebe Grüße Ana

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Meinung!!!