Dienstag, 29. November 2016

Rezension: Sie sehen mit dem Herzen, Mylord von Sophia James

Cover (c) Cora Verlag
gelesen und rezensiert von Tii









Cora Verlag
Bandnummer:566
Bestellnummer:0811160566
Seitenanzahl:256




Klappentext:

Ein Kutschenunfall in einer eiskalten Winternacht beschert Beatrice ein unvergessliches Erlebnis: Sie und ihr Mitreisender Lord Taris Wellingham müssen in einer abgelegenen Scheune Unterschlupf suchen, wo sie sich überraschend schnell näher kommen. In seinen starken Armen, unter seinen zärtlichen Berührungen erwacht in ihr eine nie gekannte Leidenschaft. Doch als der Morgen graut, blickt Taris ihr nicht in die Augen. Voller Scham glaubt Beatrice, dass der Lord sie für zu unscheinbar hält und die Liebesnacht bereut. Sie ahnt nichts von seinem düsteren Geheimnis …

Beurteilung:

Im großen und ganzen im "Sie sehen mit dem Herzen, Mylord!" ein kurzweiliger Lesespaß für Freunde der historischen Liebesromane. Doch entgegen seinen "Artgenossen" dieses Genres wartet er mit Themen auf, die normalerweise eher totgeschwiegen werden. Angefangen bei häuslicher / ehelicher Gewalt, Unfruchtbarkeit und körperliche Unzulänglichkeiten / Handicaps, die in der damaligen feinen Gesellschaft der Genickbruch des eigenen Rufes waren. Dinge, die die Ehre des Betreffenden in Frage stellen und nicht publik werden dürfen.

So darf es nicht verwundern, dass es zu diversen Missverständnissen kommt, wenn die Protagonisten an ihrem falschen Stolz sich klammern und ihrem Gegenüber missverständliche Signale senden. Was zuweilen recht anstrengend sein kann und an dem jeweiligen Selbstwertgefühl der Figuren nagt.

Des Weiteren schafft es Sophia James in diese kleine Liebesgeschichte noch diverse vermeintliche Unfälle einzubauen, die die Jagd nach einem Mörder auf den Plan ruft...

Alles in allem eine interessante Lektüre für kalte Abendstunden.

Ich gebe diesem Buch 3,5 - 4 von 5 Sternchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Meinung!!!