Sonntag, 21. August 2016

Rezension: An den Klippen der Sehnsucht von Janet Chapman


gelesen und rezensiert von Tii





Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (14. März 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734101859
ISBN-13: 978-3734101854
Originaltitel: The Seductive Impostor



Klappentext:

Die Architektin Rachel Foster liebt die Villa an der Küste von Maine, die sie zusammen mit ihrem Vater entworfen hat. Aber es ist auch der Ort, an dem ihr Vater sich selbst, ihre Mutter und den Besitzer des Hauses aus Eifersucht tötete. Als ein neuer Eigentümer einzieht, erwacht das Haus zu ungeahntem Leben. Keenan Oakes rückt mit einem Gefolge von streng dreinblickenden Assistenten und einem zahmen Wolf an. Und schon bald kann Rachel ihre Finger nicht mehr von dem überaus attraktiven Keenan lassen, der ihre Leidenschaft immer mehr entfacht, während die Gefahr um sie herum stetig wächst …

Beurteilung:

Was tun, wenn man ca. 3 Jahre nach dem erweiterten Suizid des Vaters - bei dem er die Mutter und seinen besten Freund mit in den Tod zog - plötzlich ein 5 Jahre alter Brief auftaucht, in dem der Vater einem eröffnet, dass diverse Kunst- und Schmuckstücke, die im sich im Haushalt befinden mehrere Millionen wert und gestohlen sind?

Dieser Frage sieht sich Rachel Foster plötzlich gegenüber. Doch damit nicht genug, der Vater bittet sie auch noch dieses Geheimnis für sich zu behalten und eröffnet ihr noch weitere. Um ihre Schwester und deren Karriere als Staatsanwältin zu schützen versucht also Rachel die Situation zu bereinigen und beschließt kurzerhand das Diebesgut in die Vila Sub Rosa zurück zu bringen.

Dumm nur, wenn sie dabei dem Erben und neuen Eigentümer in die Finger läuft...

Doch damit nicht genug, auch andere mysteriöse Dinge ereignen sich. Einbrüche in der Villa. Und was hat es mit den Hummerbooten auf sich, die plötzlich in Flammen aufgehen und deren Namen starke Ähnlichkeiten mit dem Gemurmel eines, im Sterben liegenden, Menschen haben?

Alles in allem eine unterhaltsame Lektüre, die mit Romantik, Humor, Leidenschaft, Spannung und herzerwärmenden Figuren aufwartet.

Da haben wir u. a.


  • * Rachel, die eher mit Kreissäge und Hammer umzugehen weiß, als auch nur Wasser zu kochen
  • * Keenan ein dunkler Zeitgenosse, der in früheren Zeiten sicherlich als Freibeuter durchgehen könnte
  • * Mickey Mouse einen zahmen Wolf
  • * die Besatzung der "6:1", die einderseits gefährlich wirken, aber zeitgleich einem 5jährigen Mädchen quasi aus der Hand "fressen"


Kurzum eine Lesevergüngen, der alles abdeckt und zu überraschen weiß.

Natürlich könnten nun die Miesepeter auf den Plan treten und mäkeln, dass die Romanze sich zu schnell und einfach entwickeln würde, aber wer schenkt denen schon Gehör?

Ich gebe diesem Buch 4,75 von 5 Sternen und empfehle es jedem, der Liebesgeschichten liebt und ein Herz für starke Frauen und humorvolle Situationen hat.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Meinung!!!