BlackDagger (4) - Butch und Marissa von J. R. Ward



gelesen und rezensiert von Tii








Taschenbuch: 704 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (9. Mai 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453317718
ISBN-13: 978-3453317710
Originaltitel: Lover Revealed


Klappentext:

Jahrhundertelang war die schöne Vampiraristokratin Marissa in einer lieblosen Ehe gefangen. Auch nachdem die Verbindung endlich gelöst wurde, ist ihre Zukunft alles andere als rosig: Auf Marissa wartet ein ewiges Leben voller Einsamkeit und ohne einen Gefährten. Das Blatt scheint sich jedoch zu wenden, als sie eines Tages im Hauptquartier der Bruderschaft der BLACK DAGGER dem ebenso raubeinigen wie attraktiven Cop Butch begegnet: Zum ersten Mal in ihrem Leben erfährt Marissa, was es bedeutet, jemanden zu begehren und von ihm begehrt zu werden. Doch Butch ist ein Mensch, und eine Beziehung zwischen einem Menschen und einer Vampirin ist nicht nur verpönt – sie ist auch gefährlich ...

Beurteilung:

Wer die anderen Teile der BlackDagger-Reihe kennt, wird auch diesen einfach lieben müssen.

Dieses Mal steht der Ex-Bulle Butch, der ja schon in Teil 1 (Wrath und Beth) durch Beth zu der Bruderschaft stößt und Marissa im Fokus der Handlung. Wir erfahren Details über das Leben von Butch - die einem im wahrsten Sinne des Wortes die Tränchen in die Augen treiben werden - und mehr Hintergrundinformationen zu der Aristokratie der Vampirgesellschaft, deren Regelwerk und und und. Kurz man taucht kopfüber immer tiefer in diese fremde Welt ein. 

Aber auch die Lesser und Omega sind - wie sollte es auch anders sein - mit von der Partie. Hier wird die Dynamik der Lesser (das Geheimnis wie sie zu einem werden und was mit ihnen nach ihren "Tod" geschieht wird gelüftet...und lässt einen schaudern).

Aber auch die Nebenschauplätze rund um Vishous (Butchs bester Freund und vampirischer Mitbewohner), John (ein Jung Vampir vor seiner Wandlung, der zu einem Bruder ausgebildet wird) und Rehv (der Bruder von Bella, die wir aus Teil 3 kennen) warten mit einigen brisanten und spannenden Details auf. Besonders John sollte man nicht aus den Augen lassen.

Summa summarum hat man mit diesem Teil der Reihe eine der dunkelsten Teile (bisher) in Händen. Mit Geschichten um alte Legenden und Prophezeiungen, einem Machtspiel zwischen Hell und Dunkel, Machenschaften der "elitären Gesellschaft", häuslicher Gewalt und dem einen oder anderen gut gehüteten Familiengeheimnis - das atemberaubende Überraschungen verspricht.

Also wer generell Vampire mag, der Bruderschaft schon eh verfallen ist, keine Angst vor durchaus animalisch anmutender Erotik und keine Geschichten mit rosa Plüsch und Zuckerwatte sucht, der wird hier hellauf begeistert sein.

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Wurfmessern und stürze mich direkt auf den nächsten Teil :)

Kommentare