Dienstag, 2. Februar 2016

Rezension: Ungezähmte Leidenschaft von Amanda Quick


gelesen und rezensiert von Tii





Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (21. Oktober 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 344238107X
ISBN-13: 978-3442381074
Originaltitel: Quicksilver




Klappentext:

Sinnlich, schwungvoll, spannend – eine neue Amanda Quick

Miss Virginia Dean erwacht mitten in der Nacht in einer fremden Bibliothek – neben ihr liegt ein toter Körper, in der Hand hält sie ein blutiges Messer. Ihre Sinne sind benommen, und Virginia hat keinerlei Erinnerungen an die Geschehnisse des vergangenen Abends. Ihre einzige Rettung ist ein Mann, den sie erst einmal zuvor gesehen hat, aber so schnell nicht wieder vergessen wird ... der unverschämt attraktive Owen Sweetwater.

Beurteilung:

Ehrlich gesagt tat ich mich mit diesem Buch etwas schwer. 
Aufgrund des Klappentextes habe ich mir einen Liebesroman mit Detektivgeschichte a la 18. / 19. Jahrhundert erwartet. Doch bei diesem Buch handelt es sich viel mehr um einen kunterbunten Mix aus Detektivroman mit Elementen aus der Alchemie, Mysterie, historischen Liebesroman und Figuren mit paranormalen Fertigkeiten.

Alles in allem ein durchaus interessanter Mix, der sich nur leider eher schwerfällig liest und nachvollziehbar ist.

Auch erscheint die Mordserie und auch Aspekte um Jones & Jones, Arcane, die Familie Sweetwater und und und sehr willkürlich und sind aufgrund des KT's auch so nicht zu erwarten.

Wer also ein Faible für Mysterien, paranormale Fähigkeiten und Morde, einen Hang zum Steampunk hat, der wird dieses Buch sicherlich lieben. Dem Rest würde ich davon eher abraten. Denn durch den bunten Mix an verschiedenen Elementen ist man als Leser schnell überfordert, verliert den Anschluss und der Handlungsstrang verschwimmt.

Daher gebe ich diesem Buch (leider) nur 2,5 - 3 von 5 Sternen.

Ferner möchte ich anmerken, dass der Klappentext einen riesigen Fehler aufweist. Denn hier ist die Rede von einem Mord in einer Bibliothek, doch auf den ersten Seiten wird schnell klar, dass der Mord in einem Schlafzimmer stattfindet. Ein durchaus wichtiger Aspekt, wie ich finde.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Meinung!!!