Sonntag, 17. Januar 2016

Rezension: Temptation - weil Du mich verführst von Beth Kery

gelesen und rezensiert von Tii







Broschiert: 432 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag 
(21. Oktober 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442381940
ISBN-13: 978-3442381944
Originaltitel: Because You Are Mine



Klappentext:

Die attraktive Malerin Francesca Arno erhält den Auftrag ihres Lebens: Sie soll für die Lobby eines brandneuen Wolkenkratzers ein Gemälde erschaffen. Auf einer Party lernt sie kurz darauf den Auftraggeber und Besitzer des Gebäudes kennen – und verfällt ihm auf den ersten Blick. Denn der rätselhafte Ian Noble ist nicht nur reich und gut aussehend, sondern übt sogleich eine starke, faszinierende Anziehungskraft auf Francesca aus, der sie sich nicht entziehen kann ... und will. Auch Ian kann Francesca nicht widerstehen: Sie verkörpert die reine Unschuld. Aber er spürt, dass tief in ihrem Inneren eine Leidenschaft schlummert, die nur darauf wartet, geweckt zu werden ...


Beurteilung:

Im Grunde genommen hält man mit Temptation - weil Du mich verführst eines der zahlreichen "Nachfolger" im Sektor Erotik seit Fifty Shades of Grey in den Händen. So darf es nicht verwundern, wenn hier Paddel, Handschellen, Fesseln und ähnliches der "Züchtigung" dienliches Spielzeug zahlreich in Erscheinung tritt.

Doch anders als bei FSoG scheinen Francesca und Ian ihre ganz eigenen Komplexe und Probleme zu haben. Ferner ist Francesca einerseits schüchtern, aber zeitgleich eigensinniger und widerspenstiger als man vermuten würde. 

Ian hat einen Kontrollwahn aufgrund seiner wohl psychisch kranken Mutter und Francesca kämpft noch immer mit ihren Problemen, weil sie als Kind und Teenager übergewichtig war. Ferner scheint sie keine sonderlich gute Beziehung mit ihren Eltern zu haben. 

Doch hier kann man weitesgehend nur mutmaßen und wilde Vermutungen anstellen. Denn Beth Kery lässt den Leser hier leider weitesgehend in der Schwebe hängen und im Dunkeln tappen. Stellen, wo sie der Handlung mehr Tiefgang geben könnte, werden abrupt abgebrochen und allgemein hatte ich das Gefühl eher durch die Handlung gehetzt zu werden. Nur im Schlafzimmer war Zeit une Muße vorhanden ins Detail zu gehen...was das Ganze leider aber auch schnell eher fade wirken lässt.

Kurzum, wer Erotik-Geschichten mit angedeuteten Tiefgang mag, wird hier seine Freude haben...wer aber etwas mehr Background und Basis haben will, mehr in den Kopf der Personen schauen will, der wird hier allerdings nur mäßig unterhalten.

Ich gebe diesem Buch 3 von 5 Pinseln.

1 Kommentar:

  1. ... Ok also ich merke schon, meins wird das wohl nicht :D ich fand das schon an FSoG nervig dass die Bettgeschichten zu ausgedehnt waren und fand der Rest kam zu kurz, aber hier scheint es ja sogar noch eine Spur schlimmer zu sein ... Danke dir für deine Beurteilung <3 Aber für mich steht fest Kein Buch für mich :D

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Meinung!!!