Sonntag, 29. März 2015

Rezension: "First Night - Der Vertrag" von Clannon Miller




Taschenbuch: 582 Seiten

Verlag: BookRix GmbH & Co. KG

ISBN-10: 3730991043
ISBN-13: 978-3730991046


Klappentext:

Die Studentin Julia weiß echt nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Sie muss für ihren kleinen Neffen Benni sorgen und steht kurz vor ihrem Examen. Auch sonst könnte ihr Leben etwas einfacher laufen. Vielleicht ein paar Nebenjobs weniger und etwas mehr Geld auf dem Konto. Aber davon kann Julia nur träumen. Bis sie von dem reichen Lebemann Thomas Mahler ein unwiderstehliches Angebot bekommt. Eine Million Euro für ihre erste Nacht. Der Deal soll ihr Leben verändern, allerdings kommt alles ganz anders als Julia es geplant hat… Das ist ein erotischer Liebesroman – dampfend heiß, süß, witzig und spannend. Für Prüderie ist hier ebenso wenig Platz wie für eine sinnlose Aneinanderreihung von Sexszenen.


Beurteilung:

Wer ein Buch mit Humor, Witz, authentischen Figuren, knisterender Erotik, Romantik und nicht zuletzt auch einen ordentlichen Schuss Spannung sucht, ist bei Clannon Miller in den besten Händen!!!

Julia ist eine bildhübsche, intelligente junge Frau, die aber mehr als nur eine schöne Hülle zu bieten hat. Nein, sie verfügt über ein riesiges Herz und Rückgrat von dem sich mancheiner eine Scheibe abschneiden könnte. Denn statt wie andere junge Mädchen in ihrem Alter ihr "Ding" zu machen, übernimmt Julia sie Vormundschaft für ihren kleinen Neffen, absolviert ausgesprochen erfolgreich das Jura-Studium und hat nebenher noch 2 Nebenjobs, um sich und Benni zu ernähren. Bei einem dieser Nebenjobs läuft sie Thomas Mahler über den Weg, der ihr Leben grundlegend verändern wird. Im großen und ganzen würde man nun sagen "jaja, schön und gut, Pretty Woman auf modern", aber mit dieser Meinung liegt man gänzlich falsch. Denn unwissend gerät Julia in den Kleinkrieg zwischen BND und russischer Mafia...

Aber ich will ja nicht zu viel verraten. Lest selbst und lernt Julia, Thomas, Benni und auch Eric kennen und lieben. Kugelt Euch vor Lachen...geratet ins Schwitzen, wenn Julia und Thomas sich ihrer Lust hergeben...fiebert und leidet mit, wenn BND und Mafia auf den Plan treten.

Des Weiteren sei gesagt, dass Clannon Miller es ausgesprochen talentiert schafft uns Einblicke in die Gedanken und Gefühle der einzelnen Hauptfiguren zu liefern, und wie sie die Situation erleben. Weil sie immer wieder ihren Fokus verändert. Einmal wird die Geschichte mit Fokus auf Julia erzählt, dann Thomas, dann Eric und sogar den kleinen Benni. Wobei gesagt sei, dass hier nicht die Rede von der ICH-Erzählung ist.

Kurzum ich gebe für dieses Buch 6 von 5 Sternen :)

Liebe Grüße
Tii

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Meinung!!!